Energie sparen!

Auch hier versuchen wir unser Bestes zu geben. Schließlich gibt es hier das größte Potenzial zur Lösung unserer Energie-Umwelt-Probleme:

  • Strom: Obwohl aus 100% Wasserkraft, sparen wir mit modernsten Geräten Strom. Energiesparlampen und abschaltbare Netzsteckerleisten sind bei uns seit vielen Jahren eine Selbstverständlichkeit. Brunnen und Wasserspiele im Au√üenbereich sollten ausschlie√ülich mit Solarzellen betrieben werden.

  • Fahrräder: Für Besorgungen innerhalb Tübingens steht unseren Mitarbeitern seit 2009 ein schmuckes Elektrofahrrad zur Verfügung. Innerbetrieblich auf unserem großen Betriebsgelände benutzen wir in der Regel "normale" mit Muskelkraft betriebene Betriebs-Fahrräder. Viele unsere Mitarbeiter kommen aber auch aus rein sportlichen und gesundheitlichen Gründen mit dem Fahrrad zur Arbeit. Hier ist der ökologische Gewinn ein schöner Nebeneffekt.

  • Benzin/Diesel: Wir brauchen keine dicken Autos zum Glücklichsein. Alle unsere Firmenfahrzeuge tanken Diesel. Unser "Chef-Wagen" ist ein kleiner Pkw europäischer Herkunft mit einem Verbrauch von ca. 5 Liter Diesel auf 100 km. Komplettiert wird das alles durch einen 8-Sitzer-Diesel-Bus aus moderner deutscher Produktion, den auch die Jugend des SSC Tübingen am Wochenende für Fahrten zu Auswärtsspielen nutzt.

  • Transport: Wir versuchen alle unnötigen Transporte zu vermeiden. Abbruchsteine versuchen wir so weit wie möglich direkt von der Baustelle zum Kunden zu bringen - Natursteine aus Übersee, die mit alten stinkenden Diesel-Kuttern um die halbe Welt nach Europa gebracht werden, obwohl es hier Steine genug hat, haben wir prinzipiell nicht im Programm.