Findlinge gerundete Kanten

Findlinge sind wilde Steine (bis zu 1.000 to Einzelgewicht übrigens), die früher zu Eiszeiten von Gletschern mitgeschleift, dabei oft etwas abgeschliffen und gerundet wurden und schließlich beim Abschmelzen der Gletscher irgendwo liegengeblieben sind. Da man diese Steine fast überall in Deutschland einzeln herumliegend finden kann, heißen sie seit Jahrhunderten Findlinge. Heutzutage werden sie im Gartenbau als einzelne Ziersteine, Solitärsteine, als Überfahrschutz oder durchbohrt als Quellsteine eingesetzt. Es gibt sie in fast allen Natursteinsorten. Die folgenden Bilder können Sie per Mausklick vergrößern.

Sandsteinfindlinge
Muschelkalkfindlinge