Der Weg zum Lapidarium
Steinkreis-Ausstellungsstücke an der Kugelreihe
Der Eingang ins Lapidarium
Lauschiger Park
Sitzbänke aus Stein
Blühende Trockenmauer und Steinkunst
Gewinnfrage: Wieviel wiegt diese Säule?

Garten & Gaumen 2017

Lapidarium und Säulenfrage 

In ein lauschiges Plätzchen zum Verweilen verwandelte die Firma Natursteine Rongen ihren Messestand auf der Tübinger Garten Gaumen-Messe am 13. und 14. Mai 2017.

Dorische Säulen, eine lange Reihe Steinkugeln und ausgestellte Steinmetzkunst der Firma Steinkreis wiesen den Weg zum Lapidarium, einer Sammlung von antiken Steinen und Skulpturen. In einem kleinen Park konnte man unter dem Sonnensegel auf Steinbänken an antiken Steintischchen sitzen, die "Blühende Trockenmauer" mit Steingartenpflanzen von Erika Jantzen betrachten, Geschäftsführer Manuel Rongen bei seinem Vortrag über den Bau einer Trockenmauer zuhören oder den Bildhauer Uwe Bürkle beim Gestalten einer Katzenskulptur erleben.

Die große Preisfrage, wieviel Kilogramm die Säule am Lapdarium wog, sei hiermit auch endlich gelüftet: Es sind 2020 Kg.

Richtig getippt hat leider niemand. Am nächsten heran kam Ulrich Schöll mit dem Tipp 2000 kg, dem hiermit zu einem Warengutschein in Höhe von 100 Euro gratuliert sei!