Schon vor Tausenden von Jahren ...

... nutzten die Menschen Gesteine und Minerale zur Herstellung von Schmuck, Werkzeugen, Haushaltsgegenständen und als Material für den Hausbau. Auch heutzutage sind Natursteine als Pflaster- und Mauersteine, für Kunstobjekte und viele weitere Anwendungen sehr beliebt.

Studierende der Geowissenschaften haben im Rahmen einer Lehrveranstaltung an der Universität Tübingen unter der Leitung von U. Neumann und in  Zusammenarbeit mit der Firma Rongen diesen Naturstein-Lehrpfad konzipiert und erstellt.

Der Lehrpfad soll Ihnen anhand kurzer Erläuterungen die Entstehung, Zusammensetzung, einige Besonderheiten und die Verwendung verschiedener einheimischer Gesteine näher bringen.

  • Inhalt:

    1. Was ist eigentlich ein Gestein und was ein Mineral?
    2. Der Kreislauf der Gesteine
    3. Sedimentgesteine
    4. Was sind Gesteinsdünnschliffe?
    5. Der Geologische Aufbau von Baden-Württemberg
  • Inhalt:

    1. Einführung in die Formation Keuper
    2. Wendelheimer und Heilbronner Schilfsandstein
    3. Seeberger Sandstein (Rhätsandstein)
    4. Pfrondorfer Rhätsandstein
    5. Stubensandstein
    6. Maulbronner Schilfsandstein
    7. Angulatensandstein
    8. Entstehung von Travertin (Kalksiter und Kalktuffe)
    9. Gauinger Travertin
    10. Cannstatter Travertin
  • Inhalt:

    1. Tengener Kalk
    2. Buntsandstein
    3. Trigonodusdolomit
    4. Muschelkalk (Trochitenkalk)
    5. Arietenkalk und Arietensandstein
    6. Jurakalk
    7. Kolbinger Kalkstein
    8. Granit
    9. Löbejüner Porphyr
    10. Basalt
    11. Gneis