Gebrauchte Natursteine - Sandsteine, Kalksteine, Granit, Basalt, Porphyr, Travertin etc.

Wir haben auf mehreren Lagerplätzen ständig mehrere Zehntausend Tonnen gebrauchte Sandsteine, Kalksteine, Granit, Basalt, Porphyr, Travertin, Gneis, Quarzit, Marmor und viele heimische Natursteinsorten mehr zur sofortigen Verfügung eingelagert.

Es handelt sich hier meist um handgehauene, gebrauchte Mauersteine, Pflastersteine, Platten, Stufen und so weiter aus Abbruch und Rückbau. Dieses Material wurde vor teilweise Hunderten von Jahren von unseren Vorfahren in mühsamer Kleinarbeit per Hand, ohne moderne Maschinen, aus dem Stein gehauen. Man kann sich heutzutage nur schwer vorstellen wieviel Arbeit, Mühe, Schweiß und oft auch Blut in jedem einzelnen dieser Steine steckt. Wir sind der Überzeugung, dass dieses historische Baumaterial nicht achtlos zerstört oder weggeschmissen werden darf. Der Respekt vor den unglaublichen Leistungen unserer Vorväter und -mütter gebietet es hier mit Achtung und Vorsicht dieses historische Kulturgut zu retten und zu schützen.

Hinzu kommt, dass es ökologischer Wahnsinn wäre, gebrauchte Natursteine nicht wieder zu verwenden:
Zum einen kommt jeder einzelne in Ihrem Garten eingebaute gebrauchte Mauerstein aus Sandstein nicht aus einem heutigen Steinbruch. Es werden so unsere natürlichen Ressourcen für zukünftige Generationen geschont.
Zum anderen landet jeder einzelne, von uns recycelte, gebrauchte Pflasterstein eben nicht auf der Deponie. Es bleibt Platz für anderes, nicht verwertbares Material. So werden durch die Wiederverwendung von gebrauchten Natursteinen die Deponien entlastet - man kann auch (etwas zynisch) sagen, es wird Abfall vermieden.

Gebrauchte Natursteine (sind sie besonders alt, haben wir sie "Antike Natursteine" getauft) haben noch eine Menge weiterer großer Vorteile gegenüber modernem Neumaterial, mehr darüber hier.

Auch ein paar wenige Nachteile, die wir nicht verschweigen wollen, gibt es. Mehr darüber hier.